Bürgerinitiative «Hafenalarm» sorgt für Stau im Düsseldorfer-Süden

Die BI Hafenalarm zog mit Kind und Kegel entlang eines 300 m langen Absperrbandes über die Bonner Strasse um zu demonstrieren, wie lang die zukünftigen Containerzüge wären und welchen Stau sie regelmässig auf der wichtigsten Nord-Süd-Verbindung im Düsseldorfer Süden verursachen würden – falls denn der Reisholzer Hafen zum Container Umschlagplatz ausgebaut würde. Nach Zeugenaussagen reichte der Stau bis nach Benrath.Es war ein bunter und fröhlicher Demonstrationszug von über 200 Teilnehmer*innen. Zuvorderst zog in gemächlichem Trott Tammy, das Maskottchen der Initiative, und am Ende folgte der Traktor über die Werftstrasse zur Zwischenkundgebung an der Kreuzung Bonner/ Münchener Straße und dann bis zum Kamper Acker in Holthausen.Wir denken, wir haben den Autofahrer*innen deutlich gemacht, was die Querung der Bonner Strasse von Güterzügen bedeuten würde. Genauso würde durch die vielen LKWs die Münchener Strasse zusätzlich verstopft.

Text: I.Lang
Foto: G.Blomberg


Fotos von Gisela Blomberg
Fotos: I.Lang