"</p

Kein «Alt» für Rassisten

DSSQ (Düsseldorf stellt sich quer) hat es geschafft: 400 Düsseldorfer*innen stellten sich quer und die etwas über 200 AfDler*innen mussten eine grossen Umweg machen um in den Saal, den sie sich durch das Gericht erstritten hatten, zu kommen oder mussten Spiessrutenlaufen begleitet von Spott und Häme.

Sie schleppten in Kisten warmes Bier und Cola zum Saal, denn Schlösser musste den Saal stellen, aber nicht die Getränke.

Die AfD-Spitzenkandidatin kam mit Begleitschutz erst kurz vor 19 Uhr und ihr volkswirtschaftlicher Vortrag über Währungspolitik, EU-Versagen und deutschem Ausstieg aus dem Euro überforderte die Anwesenden.

Wir haben’s geschafft: kein Altbier für Rassisten.

Olli empfahl ihnen das nächste Mal einen Keller im Sauerland zu mieten.

Text: I.Lang
Foto: B. Bellwinckel